Hamburger Wirtschaft wächst stärker als die des Bundes

0
346

In Hamburg ist das Bruttoinlandsprodukt im ersten Halbjahr 2015 gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 nominal (in jeweiligen Preisen) um 4,1 Prozent gestiegen. Nach Berücksichtigung der Preisveränderungen ergibt sich ein Wirtschaftswachstum von real plus 2,0 Prozent. Mit diesem Ergebnis liege Hamburg deutlich über dem Bundesergebnis von real plus 1,4 Prozent. Diese Zahlen des Statistikamtes Nord präsentierten die wöchentlich erscheinenden Hamburg News.

Allerdings sei dieses sehr positive Halbjahresergebnis zum Teil durch einen strukturellen Sondereffekt im Bereich der Energieversorgung bedingt. Ohne Berücksichtigung dieses Sondereffekts läge das Wirtschaftswachstum Hamburgs im ersten Halbjahr 2015 aber dennoch leicht über dem Bundesergebnis. Sehr deutliche und im Vergleich zur Entwicklung auf Bundesebene weitaus stärkere Wachstumsimpulse kamen aus den produzierenden Wirtschaftsbereichen in Hamburg. Insbesondere das Verarbeitende Gewerbe konnte deutlich zulegen. Dagegen war die Entwicklung im Baugewerbe eher moderat. Unterschiedliche Entwicklungen gab es in den Dienstleistungsbereichen.

Gastgewerbe profitiert

Während das Gastgewerbe mit einem sehr ausgeprägten Zuwachs bei der Wirtschaftsleistung offenbar weiterhin vom Touristenboom in Hamburg profitiert, zeigten andere Dienstleistungsbereiche moderate oder zum Teil auch rückläufige Entwicklungen. So war die Entwicklung des in den vergangenen Jahren starken Hamburger Handels im ersten Halbjahr 2015 – bedingt durch größere Umsatzeinbußen in einigen Großhandelsbranchen – rückläufig, so die Statistiker.

KEINE KOMMENTARE